Kochen ohne Strom 4.0 – Gasthaus Messnerei Sternberg

Kochen ohne Strom mit Gastköchin Sarah Wiener.

Für alle unsere bisherigen Stromlos-Kochen-Events am Sternberg haben wir uns eine/n Gastkoch/in eingeladen und das Feedback von unseren Gästen war jedes Mal großartig. Auch für unsere zweite Teilnahme an den ↗ Wörthersee See.Ess.Spiele haben wir uns wieder namhafte Unterstützung geholt.

Am 27. und 28. April war es dann wieder soweit.  Unter der Leitung von ↗ Sarah Wiener und unserem Chefkoch Patrick Samek wurde ein mehrgängiges Menü nur mit der Kraft des Feuers zubereitet und unseren Gästen im rustikalen Sternberg-Stadl serviert.

Mit Sarah Wiener konnten wir eine sympathische Starköchin gewinnen, die sich vehement für regionale Bioprodukte und artgerechte Tierhaltung einsetzt und damit ganz auf unserer Linie liegt.  Diese Überzeugung hat natürlich auch in ihrem Menü für Kochen ohne Strom Spuren hinterlassen. Im wie immer ausschließlich mit Kerzen beleuchteten Stadl durften sich die Gäste dann unter anderem über ein wachsweiches Ei in Kürbispanier, lauwarmes Kärntner Frühlingsgemüse und Senfzabaione, kalt geräuchertem Saibling an Saiblingskaviar (von Markus Payr) und Radieschen, hauchzart gefüllten Teigtaschen mit handgepflückten Brennesseln auf einem Pastinakenspiegel, grüner Sauce und roten Rüben sowie einer Praline und Filet vom Dry Aged Rind mit Kärntner Spargelragout, Graupen mit feinem Wurzelwerk und einer „eingepafften“ Tomate freuen. Zum Abschluss gab es Karamell- und Mokkacreme mit pochierter Birne und Walnusskrokant.

Stromlos kochen am Sternberg

Unsere Gastköchin Sarah Wiener

Sarah Wiener,
geboren am 27.08.1962 in Halle, Westfalen (Deutschland), verbrachte sie als Tochter des österreichischen Schriftstellers und Jazz Musikers Oswald Wiener ihre Kindheit und Jugend in Wien; heute lebt Sarah Wiener in Berlin.

Einfaches und Gutes selbst zubereitet, aus frischen ökologisch angebauten, regionalen und saisonalen Lebensmitteln, statt Fertigessen und Fast Food. Das ist ein Herzensanliegen von Sarah Wiener. Mit dieser Philosophie liegt sie ganz auf unserer Linie und wir freuen uns ganz besonders, dass sie unsere Einladung auf den Sternberg angenommen hat.

Sarah Wiener kann man getrost als Starköchin bezeichnen: Sie veröffentlicht regelmäßig Kochbücher und hat bereits verschiedene Kochserien realisiert, z.B. „Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener“ (arte/ ORF, 2007); In ihrer aktuellen Serie „Sarah Wiener eine Woche unter…“ (ORF, 2015; ARTE, 2017) teilt sie das Leben von Lachsfischern in der Nordsee, Spitzensportlern am Olympiastützpunkt, Mönchen in einem Kloster und Bundeswehrsoldaten in einer Kaserne.

Darüber hinaus führt Sarah Wiener nicht nur ein Veranstaltungs-, Messe- und Kongresscatering, sondern auch ein Restaurant mit ausschließlich regionalen Zulieferern – den Hamburger Bahnhof – und eine Holzofenbäckerei, die in Berlin in Handarbeit Bio-Backwaren herstellt. Mit dem Kauf eines Brandenburger Gutshofes samt Acker und Tieren hat sie sich einen langgehegten Wunsch erfüllt: die Herstellung der Lebensmittel vom Samenkorn an bis zur Verarbeitung zu verfolgen und so genau zu wissen, unter welchen Bedingungen die Lebensmittel hergestellt werden. So kann der Kreislauf vom gesunden Ackerboden auf den Teller geschlossen werden – ein Herzensanliegen von Sarah Wiener.